Logo

Jeder achtet beispielsweise auf die Kundendienstintervalle des Autos oder der Heizung. Wann haben Sie das letzte Mal Ihr Dach überprüfen lassen? Es können sich Ziegel gelöst und Befestigungen gelockert haben oder Undichtigkeiten entstanden sein. Fatal, wenn dann ein starker Sturm oder – wie im Spätsommer auf der Höri – eine Windhose über das Dach hinwegfegt und in Sekunden massive Schäden hinterlässt. Ebenfalls schlimm, wenn in solch einer Wettersituation ein Baum aufs Haus kracht und eventuell noch Gefahren für die Bewohner herbeiführt.


Die Sachversicherer fragen in solchen Fällen gleich nach, wann der letzte Dach-Check erfolgte – in vielen Gebäudeversicherungen verlangt eine Vertragsklausel hier regelmäßige Kontrollen. Im Schadensfall können zudem erforderliche Schadensgutachten die rasche Beseitigung des Schadens verzögern. Gut, wenn wir durch professionelle Dachprüfungen vieles verhindern und damit Kosten, Nerven und Zeit für Sie einsparen können. Übrigens: Im Fall des Falles lassen wir Sie, geschätzte Kunden, als Ihr vertrauensvoller Partner natürlich nicht im Regen stehen, sondern kümmern uns bevorzugt um Ihr Dach.

Es sind oft die kleinen, nicht entdeckten Mängel, die bei Starkregen oder Sturm eine Kettenreaktion bis hin zu schwerwiegenden und teuren Schäden in Gang setzen. So sind häufig Durchdringungen für Lüfterrohre, Blitzschutz und Kamineinfassungen nicht mehr ganz intakt. Eventuell haben sich auch Befestigungen der Solarmodule gelockert oder der Wasserablauf funktioniert nicht mehr richtig.

Weiterlesen ...

Ärgerlich für Hausbesitzer, Vermieter und Mieter: Die kalte Jahreszeit ist noch lange nicht zu Ende – dafür aber der Heizölvorrat. Um eine energetische Optimierung richtig anzugehen, ist die richtige Reihenfolge enorm wichtig. Denn hauptverantwortlich für zu hohen Primärenergieverbrauch ist meist die Gebäudehülle mit Fassade, Fenster, Dach und Kellerdecke.

Weiterlesen ...
facebook2